RGK Südwest > Aktuelles > Kompost-Ratgeber > RGK-Kompost-Ratgeber 05 | Bodenpflege mit Kompost

Bodenpflege mit Kompost

Foto: Uwe Honacker

Die positiven Wirkungen von Kompost sind wissenschaftlich vielfach belegt. Aufgrund der hohen Gehalte an organischer Substanz, der günstigen physikalischen und chemischen Eigenschaften sowie dem Anteil an wichtigen Hauptnährstoffen und Spurenelementen wird Kompost zum »Multifunktionsprodukt«. Als wertvoller Humuslieferant ist Kompost ein idealer Bodenverbesserer, der durch seine Struktur und die wertgebenden Inhaltsstoffe den Boden als Pflanzenstandort aufbaut, düngt und gesund erhält.

Traditionell werden diese Vorteile in der Landwirtschaft und im Hausgarten genutzt. Die organische Düngung in Form von Kompost sorgt für ein reichhaltiges Bodenleben, eine stabile Bodenstruktur und gibt dem Pflanzenstandort die Nährstoffe wieder zurück, welche durch den Anbau von Kulturpflanzen entzogen wurden. Zudem verfügt Kompost über einen neutralen bis basischen pHWert und wirkt damit der Bodenversauerung entgegen.

Aufgrund einer Vielzahl an positiven Eigenschaften hat sich der Einsatzbereich für Kompostprodukte stark erweitert. In zahlreichen landbaulichen Sonderkulturen, Baumschulen und Gartenlandschaftsbaubetrieben nimmt die Kompostanwendung mittlerweile eine herausragende Stellung ein. Besonders der Garten- und Landschaftsbau steht nach Baumaßnahmen häufig vor der Aufgabe, aus humusarmen Rohböden gesunde Vegetationsflächen herzustellen und den Oberboden vor Erosion zu schützen. Die Entwicklung von Substraten, zum Beispiel für Dachgärten, Kübelpflanzen und Lärmschutzwänden, zeigt weitere Einsatzgebiete in denen Komposte Verwendung finden.

Auch aus Umweltaspekten erfüllt das Naturprodukt Kompost wichtige Aufgaben im Sinne des Bodenschutzes und einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. So wird der Verbrauch an Rohstoffen, wie zum Beispiel den endlichen Phosphatvorkommen auf unserem Planeten, deutlich reduziert. Auch die Verwendung von Kompost als Torfersatzprodukt bewirkt, dass Moorlandschaften als wertvolle Lebensräume erhalten bleiben und Natur und Klima geschützt werden.

Gütezeichen Kompost

Mit Qualitätskompost auf der sicheren Seite

Komposte mit dem RAL-Gütezeichen ...

• werden aus organischen Rohstoffen (Bio- und Grünabfall) und ohne chemische Zusatzstoffe hergestellt.

• sind frei von Unkrautsamen und hygienisch unbedenklich.

• sind gütegesichert und zeichnen sich hinsichtlich Qualität, Nutzen und Sicherheit in besonderer Weise aus.

• werden regelmäß von der Bundesgütegemeinschaft Kompost e. V. im Rahmen der Fremdüberwachung geprüft. Als Prüfdokument im Rahmen der Gütesicherung stehen Einzelanalysen als auch ein Jahreszeugnis zur Verfügung. Hier erhalten die Anwender in guter Übersicht alle wichtigen Eigenschaften und Inhaltsstoffe zum Kompostprodukt sowie Angaben zu den Anwendungsmengen, die nach guter fachlicher Praxis empfohlen werden.

Unser Tipp!

Fragen Sie nach dem Prüfzeugnis (Analyse) - das macht Ihnen die richtige Kompostanwendung einfach!

Unsere Anwendungsempfehlungen finden Sie unter: www.rgk-suedwest.de/Unsere_Anwendungsempfehlungen.html