RGK News lesen

Veranstaltungsankündigung: Grundlagen der Kompostierung:

13.07.2020 von Helmut Strauß

Bedingungen, Steuerung und Optimierung des Kompostierungsprozesses

Praktiker unter sich: Ein neues Seminar erläutert die Grundlagen der Kompostierung. Foto: Humus- und Erden Kontor GmbH
Praktiker unter sich: Ein neues Seminar erläutert die Grundlagen der Kompostierung. Foto: Humus- und Erden Kontor GmbH

HUMUS- UND ERDEN KONTOR bietet am 30. September 2020 für das Personal von Kompostierungs- und Vergärungsanlagen

ein Seminar für Praktiker an. Die Leitung liegt wieder in den bewährten Händen von Frau. Dipl.-Ing. Marion Bieker. Veranstaltungsort ist Alzey.

 

Schulungsankündigung:

Veranstaltung: Grundlagen der Kompostierung: Bedingungen, Steuerung und Optimierung des Kompostierungsprozesses

Veranstalter: HUMUS- UND ERDEN KONTOR GmbH

Zielgruppe: Personal von Kompostierungs-/Vergärungsanlagen

Trainerin: Dipl.-Ing. Marion Bieker

Datum: Mittwoch, 30. September 2020

Dauer: 1-tägig, ca. 9 bis 16:30 Uhr

Ort: Hotel-Weinstube Römer (Alzey), Bioabfallvergärungs- und Kompostierungsanlage des Landreises Alzey-Worms (Framersheim)

Kosten: 395 € (netto) pro Teilnehmer (beinhaltet Seminargebühr, Schulungsunterlagen, Verpflegung)

Voraussetzung für die Herstellung hochwertiger Komposte ist eine zielgerichtete Steuerung des Inputs und des Rotteprozesses. Die wichtigsten Parameter pH-Wert, Feuchtigkeit, Salzgehalt und löslicher Stickstoff unterliegen im Rotteverlauf erheblichen Schwankungen und können durch gezielte Maßnahmen in der Prozesssteuerung beeinflusst werden. Diese Zusammenhänge sollen beleuchtet und ganz praktisch anhand der Begutachtung verschiedenster Komposte (be)greifbar werden.

Ziel des Seminars ist die Vermittlung vertiefter Kenntnisse über die Prozessabläufe während der biologischen Abfallbehandlung. Die Teilnehmer*innen werden befähigt, den Input und den Kompostierungsprozess optimal zu steuern und qualitativ hochwertige Komposte für die erlösorientierte Vermarktung herstellen zu können.

Inhalte:

  • Einführung: Grundlagen und Bedingungen für den Kompostierungsprozess
  • Praxisübung: Bewertung verschiedener Komposte (Gruppenarbeit)
  • Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse
  • Besprechung von „Problemfällen“ bei der Kompostierung
  • Analysenergebnisse verstehen und interpretieren
  • Besichtigung der Bioabfallvergärungs- und Kompostierungsanlage des Landkreises
  • Alzey-Worms in Framersheim

Methoden:

  • Kombination aus Trainervortrag (Theorie), Gruppenarbeit, Praxisberichte und Erfahrungsaustausch

Zurück