Newsletter

Please enter your e-mail address to subscribe to our newsletter.

Kalender

< Januar 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
RGK Südwest > Kompost > Kompost-Video-Ecke

Die Kompost-Video-Ecke

Sauberer Bioabfall ist wichtig!

Das Video der Gütegemeinschaft Kompost Region Süd e. V. unter dem Titel „Sauberer Bioabfall“ zeigt den gesamten Weg des Bioabfalls bis zum daraus produzierten Kompost, der als organisches Düngemittel für die Herstellung von Lebensmitteln verwendet wird.

Ganz wichtig dabei ist, dass der Bioabfall schon bei der Erfassung möglichst frei von Kunststoff und anderen Fremdstoffen ist.

Sauberer Kompost wirkt sich positiv auf das Bodenleben, die Bodenstabilität und die CO2-Bindung aus.
„Was nicht drin ist, muss auch nicht wieder herausgeholt werden“ – so einfach geht es!

Copyright: © Gütegemeinschaft Kompost Region Süd – www.gkrs.online

"Zurück zur Erde"

mit diesem treffenden Namen beschreiben die Firma Da-Di-Werk anschaulich den Weg von Qualitätskompost.

Gesamtdauer: 09:45 Minuten
Copyright: © Da-Di-Werk

Vom Bioabfall zum Kompost

Lehrfilm der Ratinger Kompostierungsanlage KDM

Gesamtdauer: 08:01 Minuten
Copyright: © Kompostierungsanlage KDM Ratingen
Quelle: YouTube.com
Filmproduktion: http://www.indicato.net

Bioabfälle und Ihr Wert

© Jutta Kußtatscher 

Jutta Kußtatscher ist Autorin des Buches "Müll erzählt. Die Kulturgeschichte des Abfalls" (Studienverlag Innsbruck-Wien).

In Folge hat die Journalistin die vollständigen Kreisläufe von Wertstoffen recherchiert, die in der elfteiligen Kurzfilmserie "Der Wert des Abfalls" dargestellt werden.

Kontakt: jutta@kusstatscher.com

Energie aus der Biotonne

Energie aus der Biotonne Seit 1999 verarbeitet das Humus- und Erdenwerk in Niddatal-Ilbenstadt (Landkreis Wetterau) die Bioabfälle aus den braunen Tonnen und der Grünschnittsammlung von etwa 300.000 Einwohnern im Wetteraukreis.

2007 wurde die Kompostanlage um eine vorgeschaltete Vergärungsstufe erweitert -- seitdem produziert das Werk der Kompostierung Wetterau GmbH pro Jahr mehr als vier Millionen Kilowattstunden elektrische Energie aus Biogas, das entspricht der Stromversorgung für etwa 1.500 Haushalte.

Der Fermenter der Anlage läuft mit einer hohen Temperatur von 55 Grad, damit wird der Bioabfall während der Vergärung auch hygienisiert, sodass später daraus ein von Keimen unbelasteter Kompost ohne Unkrautsamen wird.

Die nötige Wärme für diese „thermophile" Vergärung stammt aus dem Blockheizkraftwerk, in dem das Biogas aus dem Fermenter zu Strom umgewandelt wird -- das System lebt sozusagen von seiner eigenen Energie.

Biotonne... und dann?

Das Video zeigt die Erzeugung von Kompost aus Abfällen aus der Biotonne. Vom Einsammeln der Biotonne über den Prozess der Kompostierung bis hin zur Verwendung des Komposts.

Und es zeigt: Was nicht in die Biotonne gehört!

Für Boden und Pflanzen die beste Kost - ist Malzers Qualitätskompost

http://www.malzer-kompost.com/